Home *Tips* Tschechien Geschichte Quellen Disclaimer Impressum Datenschutzerklärung Gästebuch
P r a g - Botanischer Garten Troja
© OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA

Zurück zu:
Ansichten - Gärten und Parks
Ausflüge - Troja <(Anfang)

Botanischer Garten - Botanická zahrada - Troja

Im Stadtgebiet Prags befinden sich drei botanische Gärten:

Botanischer Garten der Karlsuniversität, Na Slupi mit ca. 3,5 ha Fläche
Botanischer Garten Malešice, mit ca. 7,5 ha Fläche.
Botanischer Garten der Hauptstadt Prag in Troja.

Der Botanischer Garten in Troja ist mit ca. 50 ha der Größte der drei Prager botanischer Gärten. Der Garten befindet sich im Residenzstadtviertel Troja, der sich am nördlichen Ufer der Moldau-Schlefe erstreckt. Den Namen erhielt das Stadtviertel erst im 18.Jh. nach dem hier bereits 1683-1692 entstandenen Schloß Troja. An der teilweise stark anstegenden Seite der Moldau befindet sich auch der Prager ZOO.

Der Weg hierher:

Wenn man sich schon in Troja befindet, liegt es nahe auch den ZOO, evtl. auch das Schloß zu besuchen. Empfehlenswert ist es aber auf jeden Fall mit dem Botanischen Garten zu beginnen, da man bergab laufen kann. Im umgekehrten Fall muß man teilweise gute Steigungen bewältigen.
Also, zum Botanischen Garten fährt man mit der Metrolinie C von der Haltestelle Museum am Wenzelsplatz bis zur Haltestelle Kobylisy. Von hier aus mit dem Bus bis zur Haltestelle Na Pazderce. Schräg gegenüber befindet sich der PKW-Parkplatz und Eingang zum Garten. Wer mit dem Auto kommt und hier parkt, muß bedenken, daß er den teilweise steilen Weg durch den Garten zurücklegen muß!

Die Öffnungszeiten sind: tälich von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Sommer, bis 16:00 Uhr im Winter.
Aktuele Daten gibt es auf der Homepage (dt.)

Der Garten entstand 1992 auf einer Fläche von ca.3 ha. Geplant waren 130 ha Fläche, die aber bisher nicht realisiert wurden. Erweiterungen, z.B. 2011 um weitere 17 ha führten stufenweise bis zu den heutigen ca. 50 ha.
Spektakulär war die Erweiterung um ein Gewächshaus für tropische Pflanzen. Das Gewächshaus, genannt Fata Morgana, wurde 1996-2003 gebaut und sprengte die geplanten Baukosten um das zehnfache. Die Austellungsfläche beträgt ca. 1.750 qm und das Gewächshaus ist mit seiner Baulösung ein europäisches Unikat. Leider befindet es sich außerhalb des Gartenareals und benötigt einen zusätlichen Fußweg.

Der Garten ist aufgeteilt in verschidene Bereiche mit geografisch spezifischer Bepflanzung, z.B. Japanischer Garten, Nordamerikanische Halbwüste, Prärie und Waldbiotope, Waldbiotope Ostasiens, Mittelmeer-Flora, Pfingstrosen-Garten und andere.
Im südlichen Teil befindet sich ein Weinberg der hl. Klára mit einem Garten-Weinlokal unterhalb der kleinen Hl.Klára-Kapelle.

Der Garten wird auch zu Austellungen zeitgenössischer Bildhauer, deren Arbeiten im ganzen Areal verstreut aufgestellt werden, genutzt.
In der Zeit von 13.Juni bis 16.Nov.2014 stehen hier Skulpturen des tschechischen Künstlers Čestmír Suška (*1952) und Metall-Plastiken des Künstlers Lukáš Rais (*1975).

Im unteren Bereich angekommen erreicht man den südlichen Eingang, bzw. Ausgang zu der Straße Nádvorní. Zur Besichtigung des Gewächshauses Fata Morgana geht es rechts etwa 200-300 m.
Links und dann rechts durch einen Fußweg Kozí stezka gelangt man zu der Straße Trojská die weiter nach unten zum ZOO und zum Schloß führt.
Von da aus geht es mit dem Bus zum Bahnhof Holešovice und dann mit der Metro wieder zum Wenzelsplatz.

Weiter geht es zum > Prager ZOO

Zurück zu:
Ansichten - Gärten und Parks
Ausflüge - Troja (Anfang)

Fotos: 42